DENSITY. Strategien zur systematischen Nachverdichtung und Transformation von Zeilenbauten der 50er bis 70er Jahre.

Kostenlos

Urbanisierung, das (schnelle) Bereitstellen von bezahlbarem Wohnraum und damit wachsende Städte erfordern neue Lösungen im Umgang mit dem Bestand.

Die Nachkriegsquartiere der 1950er bis 1970er Jahre mit überwiegender Zeilenbebauung eignen sich aufgrund ihrer geringen Dichte und den anstehenden Sanierungs-/ Modernisierungszyklen in besonderer Weise für eine Überarbeitung und Nachverdichtung.

Die Forschungsfrage von Frau Huth skizziert ob eine standardisierte Bauweise für Aufstockungen von Zeilenbauten in Form eines Systembaukastens in Holzbauweise eine Chance für eine großflächige Entwicklung dieser Wohnquartiere bietet und wie dieser konstruktiv/ technisch gestaltet sein könnte.

Methodik: Online-Live-Seminar mit Frage- und Antwortmöglichkeiten

Anerkennung: Ingenieure: 1 Fortbildungspunkt | Architekten: 1 Unterrichtseinheit

Vorrätig

Artikelnummer: INGKBW83299 Kategorie: