Das Generalplanungs- und Architekturbüro BANKWITZ beraten planen bauen hat auf die zentrale Frage, wie die Zukunft des Bauens aussehen kann, mit dem Eisbärhaus eine konkrete Antwort gegeben. Am Rand der Kirchheimer Altstadt wurde ein Gebäude errichtet, das neue Maßstäbe im Bereich des nachhaltigen Bauens setzt. Das Wohn- und Geschäftshaus wurde 2008 bezogen (Bauteil A+B) und im Jahr 2020 durch den Bauteil C erweitert.

Die Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) hat das Projekt hierfür nicht nur mit zwei Zertifikaten in Platin bedacht, sondern ihm auch die höchste Bewertung bescheinigt, die bisher weltweit in einem Zertifizierungsverfahren der Gesellschaft erreicht worden ist. Neben der Anerkennung in Platin wurde das Eisbärhaus, Bauteil A+B, als eines der ersten Gebäude bundesweit als „klimapositiv“ ausgezeichnet, was dessen CO2-Neutralität im Betrieb bestätigt.