Strohbautag 2024

Kostenlos

Der Deutsche Strohbautag 2024 in Freiburg i. Breisgau zeigt das Bauen mit Strohballen im urbanen Raum

Der Fachverband Strohballenbau e.V. veranstaltet in diesem Jahr den Deutschen Strohbautag in Freiburg im Breisgau. Die zweitägige Veranstaltung richtet sich insbesondere an Kommunen, Bauträger und Holzbaubetriebe. Die Nutzung von Strohballendämmung beschränkt sich längst nicht mehr nur auf den Bau von Einfamilienhäusern. Insbesondere in den letzten Jahren ist der Trend zu größeren Bauvorhaben bis hin zu Gebäudeklasse 4 und 5 im urbanen Raum gestiegen. Einige Kommunen, darunter Lüneburg und Oberhausen, haben erkannt, dass Strohballen ein geeignetes Baumaterial für sichere, gesunde und qualitativ hochwertige Gebäude sind.

Klimaschutz mit Stroh und Holz

Die Verwendung von Strohballen als Baumaterial für den Bau von Holzhäusern trägt zur zukunftsfähigen Architektur bei und betreibt aktiv Klimaschutz. Ebenso wie die Fotosynthese beim Baum, wird durch das Wachstum der Getreidepflanzen CO² aus der Atmosphäre entzogen und für die Dauer der Nutzung eingelagert. Am Ende des Lebenszyklus kann das Stroh thermisch genutzt oder als Biomasse auf den Acker zurückgeführt werden. Darüber hinaus weisen Baustrohballen eine unschlagbar geringe Primärenergie, auch Herstellungsenergie genannt, auf, die der Ballen besonders durch seine Regionalität ausspielen kann. Im Vergleich zu einem EFH-Massivbau aus einem zweischaligen Mauerwerk wird bei einem strohgedämmten EFH-Holzbau so viel Treibhausgase eingespart, dass damit ein Mittelklassewagen 20mal die Erde umrunden kann.

Programmteil

Der Auftakt des Deutschen Strohbautags findet am Freitag 26. April 2024 um 13:30 im Großen Saal der Jugendherberge Freiburg, Kartäuserstraße 151, statt. Es werden u.a. Vorträge zu größeren strohgedämmten Projekten aus Tübingen und dem Mehrfamilienhaus Feldwinkel (Heidelberg) geboten.

Das buchen Sie beim Strohbautag: Neueste Erkenntnisse zum Anfassen und wertvollen Austausch

In den zwei Tagen erfahren Sie in einer ausgewogenen Mischung aus Fachvorträgen, Talkrunden und der Bautheorie und -praxis alles rund um das Planen, Kalkulieren und Bauen mit Stroh.

Wir zeigen…

  • wie urbane, mehrgeschossige, strohgedämmte Holzbauten in Theorie und Praxis funktionieren
  • die Anwendungsmöglichkeiten mit Stroh in der Sanierung
  • wie sich Stroh im nachhaltigen Bauen positioniert
  • was das Qualitätssiegel Nachhaltige Gebäude (QNG) für die Bauweise bedeutet

Die Referierenden und beteiligten Fachleute sind Expert*innen aus Forschung, Planung und Anwendung. Neben den Vorträgen und der Baupraxis gibt es natürlich auch immer wieder Gelegenheit zum Netzwerken und Austausch mit Strohbauerfahrenen und -interessierten.

Wer sich neben fachlichen, theoretischen Inhalten für die Baupraxis interessiert, der sollte sich den Samstag, 27. April vormerken. Hier wird die Zimmerei Grünspecht eG aus Freiburg ihre Hallentore öffnen und zusammen mit dem Strohballenproduzenten Henkel GmbH über ein gerade umgesetztes Mehrfamilienhaus berichten und vor allem Hand anlegen. Dort und an einem weiteren Veranstaltungsort, dem Pavillon für Alle im neu entstehenden Freiburger Stadtteil Kleineschholz, wird anhand eines konkreten strohgedämmten Mehrfamilienhausprojekts ein wertvoller Einblick in Planung, Arbeitsvorbereitung, sowie Logistik und Kalkulation gegeben werden. Der fachliche Austausch mit anderen Profis aus dem Netzwerk runden den Tag ab und sollten keine Fragen offenlassen.

Infos/ Anmeldung

Beide Tage können Sie einzeln oder als Kombi Spar-Ticket buchen. Für den Samstag gibt es begrenzte Plätze. Weitere Informationen zum Programm und zur Anmeldung finden Sie auf der Veranstaltungsseite unter https://strohbautag.de/ und weitere Informationen zum Strohballenbau unter https://fasba.de/

Kategorie: